Meldungen aus dem Landesverband Bayern

Deutsch-französischer Schulterschluss auf dem Lingekopf (Vogesen)

Der deutsche Soldatenfriedhof Hohrod-Bärenstall (2.640 Tote). Volksbund

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. gedachte heuer zum 60. Mal der im Ersten Weltkrieg in den Vogesen gefallenen deutschen und französischen Soldaten. Über 250 Menschen fanden sich am Morgen des 14. August 2022 auf dem deutschen Soldatenfriedhof Hohrod-Bärenstall, rund 20 km nordwestlich westlich von Colmar, ein.

Der Landesverband Bayern war durch eine große Delegation vertreten, u.a. eine Busgruppe aus dem Landkreis Ebersberg, geführt durch Bürgermeister Ludwig Maurer und Dr. Michael Stumpf, beide Hohenlinden, eine Abordnung des mittelfränkischen Soldaten- und Kriegerbundes Kleinseebach/Möhrendorf (bereits zum 20. Mal mit Fahne präsent!) und Reservisten vom Ammersee um Oberst d.R. Gerd Beyer.

Deutsche und Franzosen gedachten dort und im Rahmen der sich anschließenden 100. Gedenkfeier auf dem nahegelegenen französischen Nationalfriedhof Wettstein, gemeinsam der Toten des „Grande Guerre 1914/18“.

 

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung