Meldungen aus dem Landesverband

Konzert in München endgültig abgesagt

Das im März coronabedingt ausgefallene Konzert mit dem Musikkorps der Bundeswehr in München kann in diesem Jahr nicht mehr nachgeholt werden. Der Bezirksverband hat aber bereits für 2021 die Weichen gestellt: am 16. März gibt es wieder ein Konzert im Herkulessaal der Residenz.

Das diesjährige Konzert mit dem Musikkorps der Bundeswehr in München entfällt endgültig. Die gute Nachricht: Der Termin für 2021 steht bereits fest.

Das bekannte und beliebte Benefizkonzert mit dem Musikkorps der Bundeswehr am 3. März diesen Jahres  musste leider aufgrund der Corona-Pandemie am Durchführungstag abgesagt werden. Die Anweisung der Gesundheitsbehörden der Stadt München dazu kam erst am Nachmittag. Der Volksbund war einer der ersten Veranstalter, die in München aus diesem Grunde zur Konzertabsage gezwungen waren – eine sehr harte, aber gleichwohl alternativlose Entscheidung, nicht zuletzt aus Rücksicht auf das doch oftmals etwas reifere Alter vieler Konzertbesucher.

Gleich am Herkulessaal und in der Folgezeit auch telefonisch wurden die Konzertbesucher gebeten, die Karten aufzubewahren, da der Volksbund der festen Überzeugung war, im Herbst ein Ersatzkonzert durchführen zu können. Aufgrund der aktuell jedoch immer noch mehr als vagen Lage und der sich daraus derzeit ergebenden erheblichen Einschränkungen für Konzert-Veranstaltungen, hat sich der Volksbund nunmehr schweren Herzens entschlossen, die Vorbereitungen dazu einzustellen. Es wird also leider kein herbstliches Ersatzkonzert geben. Hierzu wird um Verständnis gebeten.

Erworbenen Karten können wegen der coronabedingten Einschränkungen nur in der Vorverkaufsstelle "Am Gasteig"  des mit dem Kartenvorverkauf beauftragten Unternehmens „München-Ticket“ (www.muenchenticket.de) zurückgegeben werden.  Mit „München-Ticket“ wurde vereinbart, dass dies gebührenfrei möglich ist; es wird der volle Kaufpreis ohne jeglichen Abzug erstattet. Der Volksbund bittet herzlich, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Wer den Wunsch hat, dem Volksbund den Kartenpreis zu spenden, dem wird gerne eine entsprechende Spendenquittung ausgestellt. Dazu wird gebeten, die Karten per Post an den Bezirksverband München des Volksbundes zu senden.


Der Volksbund dankt ganz herzlich für Ihre Treue beim Besuch der Konzerte und freut sich sehr, bereits jetzt den Termin für das folgende Benefizkonzert bekanntgeben zu dürfen. Es findet in gewohnter Umgebung statt, also im Herkulessaal der Münchner Residenz, am Dienstag, 16. März 2021, wiederum um 19.30 Uhr. Das Musikkorps der Bundeswehr unter der bewährten Stabführung von Oberstleutnant Christoph Scheibling hat dazu sein Kommen bereits zugesagt. Wie gewohnt werden dazu  Anfang des kommenden Jahres wieder die Einladungen ergehen. Der Vorverkauf wird vermutlich Anfang Februar 2021 beginnen.


Aber so ganz ohne die großartigen musikalischen Darbietungen „seines“ Musikkorps der Bundeswehr möchte der Volksbund seine Freunde und Förderer dann doch in diesem ungewöhnlichen Jahr nicht belassen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist das zwar noch nicht 100-prozentig spruchreif, aber es wird derzeit mit Hochdruck daran gearbeitet, in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk ein Konzert des Musikkorps der Bundeswehr aufzunehmen und im Bayerischen Fernsehen, vermutlich am oder um den Volkstrauertag, also den 15. November 2020, auszustrahlen. Die Zeichen dazu stehen gut; entsprechende Informationen ergehen zeitnah.

Der Volksbund möchte sich nochmals ganz besonders entschuldigen für die Unannehmlichkeiten und vor allem für die Enttäuschung, die die Absage des Konzertes im März unmittelbar vor Ort bedeutet hat und freut sich bereits jetzt auf ein tolles Konzert im nächsten März.

Text: Thomas Koterba, Bezirksgeschäftsführer BV München Stadt und Land

 

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.