Meldungen aus dem Landesverband Bayern

Schülerwettbewerb 2021/22: "Antisemitismus und Rassismus"

Gemeinschafts- und Einzelbeiträge bei landesweitem Schülerwettbewerb willkommen.

Der Landesverband Bayern im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. schreibt einen landesweiten Schülerwettbewerb für das Jahr 2021 aus. An dem Schülerwettbewerb können sich Schüler*innen aller Schularten in Bayern beteiligen. Neben Gemeinschaftsbeiträgen sind auch Arbeiten einzelner Schüler*innen willkommen.

Das Thema lautet: "Antisemitismus und Rassismus. Wie sie entstehen, wo wir sie finden und was wir dagegen tun können."

Wenn wir die Gräberstätten der Weltkriege und der NS-Gewaltherrschaft betrachten, dann empfinden wir neben Betroffenheit häufig auch Dankbarkeit dafür, dass wir im Gegensatz zu den dort ruhenden Toten heute in einer freiheitlich-demokratischen und aufgeklärten Gesellschaft leben dürfen. Doch Antisemitismus und Rassismus sind leider keine Probleme der Vergangenheit, sondern sie begegnen uns hier und heute in erschreckender Häufigkeit. Das Attentat auf die Synagoge in Halle (2019), die fremdenfeindlichen Anschläge in Hanau und die tödlich verlaufene Festnahme des Afroamerikaners George Floyd (2020) sind aktuelle Extrembeispiele der alltäglichen Phänomene Antisemitismus und Rassismus, denen wir mehr Beachtung schenken und entschlossen entgegentreten müssen.

Anregungen zum Thema und den Darstellungsformen finden sich im Wettbewerbsflyer. Einsendeschluss für die Beiträge ist der 15. Februar 2022. Für die drei ersten Plätze gibt es Geldpreise im Gesamtwert von 1500 Euro sowie Sonderpreise für weitere herausragende Beiträge.

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.